VG-Wort Pixel
Anzeige

WIE WIRKEN äTHERISCHE öLE Wie wirken ätherische Öle?

Bildmotiv zum Artikel: Wie wirken ätherische Öle?
© TAOASIS GmbH Natur Duft Manufaktur
Bereits im alten Ägypten wurden ätherische Öle hergestellt und für verschiedenste Zwecke genutzt. Sie bestehen aus einer Vielzahl von Inhaltsstoffen, die in verschiedenen Pflanzenteilen gebildet werden. So können aus ein und derselben Pflanze verschiedene Düfte gewonnen werden, je nachdem ob die Herstellung beispielweise aus den Blättern, Früchten oder Blüten erfolgt. Jedes Öl hat einen charakteristischen Duft. Was nur wenige Menschen wissen, ist die Antwort auf die Frage: Wie wirken ätherische Öle eigentlich?

Ein Blick auf die Aromatherapie

Die Aromatherapie hilft dabei, mit den Düften der Natur bewusster umzugehen, und setzt sie gezielt ein, um den Körper sowie die Psyche (wieder) ins Gleichgewicht zu bringen. Sie gilt als ein Bestandteil der Naturheilkunde und kann helfen, bei gesundheitlichen Beschwerden physischer oder psychischer Art die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die Abwehrkräfte zu stärken. Im Gegensatz zu anderen Produkten aus der Naturheilkunde kommt jedoch nicht die Pflanze selbst zum Einsatz, sondern deren Essenz in Form von ätherischen Ölen.

Wie wirken ätherische Öle?

Um die Wirkungsweise ätherischer Öle verständlich erklären zu können, ist es wichtig zu verstehen, dass ätherische Öle sehr leicht flüchtige Konzentrate sind. Sie werden durch Wasserdampfdestillation, Kaltpressung oder auch Extraktion direkt aus der Pflanze beziehungsweise ihren Bestandteilen gewonnen und verdunsten schnell sowie rückstandslos, wodurch sie sich von fetten (Speise-)Ölen unterscheiden. Aus diesem Grund wirken ätherische Öle besonders durch ihren Duft. Über den Geruchssinn beeinflussen sie das Gehirn in psychischer, emotionaler sowie physischer Hinsicht. Dabei werden unterschiedlichen Duftrichtungen verschiedene Wirkungen zugesprochen.

Die Düfte werden in vier Kategorien eingeteilt: krautige Düfte, aromatische Hölzer und Gewürze, Zitrusdüfte sowie Blütendüfte. Je nach Zusammensetzung werden in der aromatherapeutischen Literatur verschiedene Wirkungen beschrieben. Ein krautiger Duft wie Teebaum hat beispielsweise stimmungsaufhellende, erfrischende und desinfizierende Eigenschaften. Lavendel hat ebenso eine entspannende Wirkung und Kiefer aus der Kategorie der aromatischen Hölzer wird gern genutzt, um die Raumluft zu reinigen. Zitrusdüfte wie Orange oder Zitrone sind belebend und konzentrationsfördernd, wohingegen Blütendüfte wie Jasmin oder Rose eher beruhigen. Blütendüfte eignen sich zudem hervorragend für die Hautpflege. Damit ist die Liste an unterschiedlichen Düften aber noch lange nicht zu Ende - und nicht nur bezüglich ihrer Wirkung, sondern auch qualitativ gibt es große Unterschiede. Es ist deshalb wichtig, die richtigen ätherischen Öle zu nutzen.

Ätherische Öle von TAOASIS

Ätherische Öle von TAOASIS © TAOASIS GmbH Natur Duft Manufaktur

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sind naturreine ätherische Öle den auch auf dem Markt verfügbaren synthetischen Ölen vorzuziehen. Allerdings ist es für Verbraucher meist schwierig bis unmöglich, diese voneinander zu unterscheiden. TAOASIS legt großen Wert auf Naturbelassenheit und Transparenz. Neben ausgezeichneter Qualität liegt dem Unternehmen vor allem das Thema Nachhaltigkeit am Herzen. Seit 2019 verpflichtet es sich als "Bilanzierendes Unternehmen" der Gemeinwohl-Ökonomie und stellt somit seine Vorbildfunktion in puncto Nachhaltigkeit unter Beweis. Durch das eigene wirtschaftliche Handeln übernimmt TAOASIS also auch dauerhafte soziale und ökologische Verantwortung.

Die Natur Duft Manufaktur TAOASIS ist ein Familienunternehmen aus Lippe, das bereits seit mehr als 30 Jahren in der Branche tätig ist und sich einen Namen für ätherische Öle in höchster Qualität machen konnte. TAOASIS führt mehr als 800 Bio- sowie Demeter-zertifizierte Produkte, einige davon sogar aus eigenem Anbau, und steht damit für Naturprodukte mit höchsten Qualitätsstandards.