VG-Wort Pixel
Anzeige

VEGANE SCHOKOLADE ZUM BACKEN Wo bekomme ich vegane Schokolade zum Backen?

Bildmotiv zum Artikel: Wo bekomme ich vegane Schokolade zum Backen?
EcoFinia GmbH
Vegane Produkte sind aktuell gefragt. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, ganz auf tierische Produkte zu verzichten oder deren Konsum zumindest deutlich zu reduzieren. Wann immer möglich, greifen sie daher zu veganen Produkten. Das gilt beispielsweise beim Backen, denn vegane Schokolade eignet sich zum Backen genauso wie normale Schokolade - und schmeckt mindestens ebenso gut.

Vegan backen mit Schokolade? Ja, das geht!

© EcoFinia, iChoc

Wenn sie sich das erste Mal mit veganer Ernährung auseinandersetzen, denken viele Menschen, sie müssten fortan auf Schokolade verzichten. Schließlich wird diese im Regelfall mit tierischen Produkten wie Milch gefertigt. Das ist jedoch ein Irrtum, denn mittlerweile gibt es auch eine Vielzahl an veganen Alternativen. Vegane Schokolade gibt es sogar in verschiedenen Geschmacksrichtungen, sodass es beim Naschen oder Backen dieselbe Auswahl gibt wie bei klassischer Schokolade - zusätzlich bleibt aber das Gewissen gegenüber den Tieren und der Umwelt rein. Und das Geschmackserlebnis bleibt dasselbe.

Vegane Schokolade zum Backen von iChoc

© EcoFinia, iChoc

Ein ebenso bekannter wie beliebter Hersteller für vegane Schokolade ist iChoc. Die Schokolade wird beispielsweise in den dm-Drogeriemärkten verkauft und gern zum Backen, aber auch einfach als Snack zwischendurch verwendet. Die Auswahl an Geschmacksrichtungen ist dabei so groß, dass jeder eine Wahl nach den eigenen Vorlieben findet.

Wer beispielsweise einen veganen Zitronen-Schokokuchen mit Mohn backen möchte, kann iChoc "White Vanilla" wählen. Hierbei handelt es sich um eine weiße vegane Schokolade auf Ricedrink-Basis, die mit echter Bourbon-Vanille verfeinert wurde. Gerad, weil es bislang nur wenige gute und pure weiße vegane Schokoladen gibt, ist "White Vanilla" die ideale Lösung zum Backen auf pflanzlicher Basis. Muss die Schokolade hingegen nicht weiß sein, ist auch die iChoc-Sorte "Classic" eine gute Wahl zum Backen für alle, die es klassisch schokoladig mögen, aber eben trotzdem vegan. Sie ist eine pure vegane "Milch"-Schokolade, ebenfalls auf Ricedrink-Basis sowie mit optimalen Eigenschaften zum Backen.

iChoc: Vegane Schokolade in höchster Qualität

© EcoFinia, iChoc

Für alle, die vegan backen oder naschen möchten, hat sich iChoc zur Anlaufstelle Nummer eins in Deutschland entwickelt. Kein Wunder, schließlich überzeugen die Schokoladen nicht nur durch ihren Geschmack, sondern auch durch ihre hohe Qualität: Alle Zutaten stammen zu 100 Prozent aus Bio-Anbau. Die Produkte sind frei von Palmöl, künstlichen Aromen und Hilfsmitteln wie Sojalezithin. Zudem sind sie auch noch zu 100 Prozent ökologisch sowie plastikfrei verpackt. Damit sind die veganen Schokoladen von iChoc die ideale Wahl für jeden, der mit reinem Gewissen, aber trotzdem kreativ backen möchte.

iChoc steht für vegane Lieblingsschokoladen für alle Menschen, die pflanzlich, ehrlich und bewusst naschen wollen. Sieben Sorten, die sich geschmacklich kaum von klassischer Milchschokolade unterscheiden lassen, sorgen dabei für maximalen Genuss und Backspaß.