VG-Wort Pixel
Anzeige

SINJE KOHMANN Wie Sinje Kohmann mit ihrem Realcovery-Programm Menschen mit Essstörungen hilft, wieder zurück ins Leben zu finden

Bildmotiv zum Artikel: Wie Sinje Kohmann mit ihrem Realcovery-Programm Menschen mit Essstörungen hilft, wieder zurück ins Leben zu finden
DCF Verlag GmbH
Bei Essstörungen handelt es sich weder um einen Lifestyle, noch um eine Phase, die von allein vorübergeht. Trotzdem sind Essstörungen im gesellschaftlichen Bewusstsein noch nicht vollends angekommen. Nicht das Essen ist das Problem. Vielmehr sind es tieferliegende Dinge, die der Erkrankung zugrunde liegen. Sinje Kohmann coacht ihre Kundinnen, um mit ihnen gemeinsam einen Weg aus der Essstörung zu finden.

Was genau sind Essstörungen?

Essstörungen sind Erkrankungen wie Magersucht, Bulimie und die Binge-Eating-Störung. Sie können in Reinform auftreten, häufiger sind jedoch Mischformen. Wenn nicht alle typischen Merkmale vorliegen, wird auch von einer "nicht näher bezeichneten Essstörung" gesprochen.

Doch wie kommt es überhaupt dazu? Essstörungen sind häufig ein Ausdruck von tiefliegendem Schmerz im Unterbewusstsein. Ein solcher Schmerz entsteht durch emotional aufgeladene Lebensereignisse, die nicht richtig verarbeitet werden können, weil der betroffenen Person zu dem jeweiligen Zeitpunkt die Ressourcen fehlen. Oft handelt es sich hier um scheinbar unbedeutende Situationen aus der Kindheit. Denn Kinder verarbeiten die Welt anders als Erwachsene. Was für einen Erwachsenen wie eine Lappalie erscheint, kann für ein Kind weltbewegend sein. Das Gehirn ist dazu konstruiert, das Leben eines Menschen zu sichern. Schmerz bedroht das Leben eines Menschen. Daher muss er weg und wird vom Gehirn ins Unterbewusstsein abgeschoben. Abgeschoben, aber nicht verarbeitet. Die betroffene Person versucht dann, belastende Ereignisse beim Erwachsenwerden beziehungsweise den Kontrollverlust zu kompensieren.

Die Ursache von Essstörungen liegt im Unterbewussten

Sinje Kohmann

Für Betroffene von Essstörungen gleicht die Suche nach einer passenden Behandlung häufig einer Odyssee. Nicht für jeden sind Essstörungen ein greifbares Thema. In der Öffentlichkeit wird oft angenommen, die Ursachen von Essstörungen könnten über das Essen und das Gewicht reguliert werden.

Sinje Kohmann ist anderer Meinung. Als Coach ist sie auf das Thema Essstörungen spezialisiert. Sinje Kohmann ist der Meinung, dass beim Coaching von Menschen mit Essstörung weniger Wert auf das Gewicht und mehr Gewicht auf den Wert des Menschen gelegt werden sollte.

An dieser Stelle setzt die selbstentwickelte Realcovery-Methode an, die die Ursache von Essstörungen im Unterbewussten sieht. Durch die Methode sollen Betroffene von Essstörungen lernen, wie sie ihren blockierenden und kontrollierenden Verstand "umgehen" können. Das Coaching soll Betroffenen von Essstörungen außerdem die Möglichkeit geben, die Informationen und Antworten zu finden, die benötigt werden, um die eigenen Essstörungen langfristig loszulassen.

So läuft das Realrecovery-Programm von Sinje Kohmann

Sinje Kohmann war selbst einst an Essstörungen erkrankt. Nach einem jahrelangen Leidensweg mit unzähligen Therapieanläufen galt sie als "austherapiert" und stand an einem Scheideweg. Aufgeben oder alles geben? Obwohl aufgeben in einer solchen Situation für Betroffene der einfachere Weg ist, beschloss sie, sich selbst zu helfen. "Ich wollte wissen was passiert, wenn man nicht aufgibt. Wenn man das Unmögliche möglich macht." Es gelang ihr, ihre Essstörung zu überwinden und heute hilft sie mit ihrem Weg anderen.

Essstörungen sind kein Schlankheitstick; sie müssen richtig angegangen werden. Das Programm "Realcovery" von Sinje Kohmann ist eine Methode gegen Essstörungen, die das Problem nicht nur an der Oberfläche behandelt.