VG-Wort Pixel
Anzeige

LEIBRENTE Finanzieller Spielraum im Alter durch eine lebenslange Leibrente

Bildmotiv zum Artikel: Finanzieller Spielraum im Alter durch eine lebenslange Leibrente
Deutsche Immobilien-Renten AG
Im Alter einen unbeschwerten Ruhestand genießen zu können, ist wohl der Wunsch jedes Rentners. Doch nicht immer reicht die staatliche Rente aus, um den Lebensabend ohne finanzielle Einschränkungen verbringen zu können. Senioren, die das 70. Lebensjahr erreicht haben und im Besitz einer Immobilie sind, haben aber die Möglichkeit, sich finanziellen Spielraum zu verschaffen. Sie können ihr Zuhause verkaufen, eine Leibrente erhalten und trotzdem lebenslang und mietfrei in ihrem Haus wohnen bleiben. So wird das gebundene Kapital frei und ermöglicht es dem Rentner, sorgenfrei zu leben und sich zudem auch den einen oder anderen Wunsch zu erfüllen.

Mietfreies Wohnrecht im gewohnten Zuhause

Diese Form der Altersfinanzierung ist vor allem für Rentner interessant, die ihre Immobilie nicht vererben möchten. Sie können durch den Verkauf eine lebenslange Zusatzrente für sich selbst und den Partner erhalten, aber statt der Leibrente ist es auch möglich, eine Einmalzahlung zu erhalten, oder auch eine Kombination aus beiden Varianten. Eine weitere Option ist eine Zusatzrente, die auf fünf oder zehn Jahre zeitlich begrenzt ist. Voraussetzung für den Verkauf ist ein Mindestwert von 250.000 Euro, zudem sollte die Immobilie schuldenfrei sein, oder nur noch eine ganz geringe Restschuld aufweisen. Sowohl das lebenslange Wohnrecht als auch die Höhe der Leibrente wird im Grundbuch erstrangig eingetragen, so dass der Verkäufer auf der sicheren Seite ist.

Leibrente eröffnet Senioren neue Möglichkeiten

Für alle Immobilienbesitzer, die mindestens 70 Jahre alt sind, besteht die Möglichkeit, die Immobilie an Meine Wohnrente zu verkaufen und sich damit eine Leibrente zu sichern. Mit dieser Altersfinanzierung steht sofort mehr Geld für das tägliche Leben oder die Erfüllung von Wünschen zur Verfügung. Zudem erhält der Senior beziehungsweise die Seniorin ein lebenslanges mietfreies Wohnrecht im gewohnten Zuhause und muss sich um keine Reparaturen mehr kümmern, denn die Instandsetzungskosten übernimmt Meine Wohnrente. Des Weiteren sichert das Unternehmen zu, dass die Immobilie nicht weiterverkauft wird, sondern steht selbst als langfristiger und zuverlässiger Partner für alles rund ums Haus zur Verfügung. Auf diese Weise können beide Seiten zufrieden und abgesichert ihre Partnerschaft besiegeln.

Geld für neue Hobbys und lange Reisen

Mit der Leibrente haben Senioren die Chance, große Reisen zu unternehmen, einen Wochenendtrip zu genießen, ein neues Hobby in Angriff zu nehmen oder vielleicht sogar ein neues Auto zu kaufen. Mit der Zusatzrente ist endlich der finanzielle Spielraum für Dinge vorhanden, auf die bislang verzichtet werden musste. Meine Wohnrente schließt mit diesem Modell eine soziale Lücke im Gesellschaftssystem und verschafft Rentnern zusätzliches Geld, das sie sonst nicht bekommen hätten. Die Wohnrente wird aus drei Faktoren berechnet, zu denen natürlich der Wert der Immobilie gehört, das Alter beim Verkauf sowie das Geschlecht. Ein unabhängiges Gutachten bildet die Basis für den Verkaufspreis der Immobilie.

Die Deutsche Immobilien-Renten AG in Stuttgart hat Meine Wohnrente entwickelt und übernimmt nach dem Kauf die Verantwortung für die Immobilie.