VG-Wort Pixel
Anzeige

HALLUX SPEZIALIST Weniger Schmerzen, weniger OP-Narben – der Augsburger Hallux-valgus-Spezialist setzt sich ehrgeizige Ziele

Bildmotiv zum Artikel: Weniger Schmerzen, weniger OP-Narben – der Augsburger Hallux-valgus-Spezialist setzt sich ehrgeizige Ziele
Dr. med. Georg Hochheuser
Nicht jeder Hallux valgus muss operiert werden. Falls es aber doch nötig ist, sollte der Eingriff so schonend wie möglich erfolgen. Deswegen setzt der Augsburger Fußspezialist Dr. Georg Hochheuser auf eine chirurgische Methode, die in Deutschland nur sehr wenige beherrschen: die minimalinvasive Hallux-valgus-Korrektur.

Hallux valgus: Vor allem Frauen betroffen

Hallux valgus vor OP

Der Fußspezialist Dr. Georg Hochheuser gilt als Vorreiter der Schlüssellochtechnik zur Korrektur des Hallux valgus. Zu seiner speziellen OP-Methode befragt, stellt er aber klar: "Die minimalinvasive Operation bringt tolle Erfolge. Ich operiere allerdings nur, wenn ich vorher alle nicht-chirurgischen Therapieoptionen ausgeschöpft habe."

Die gründliche Diagnostik ist neben der innovativen Fußchirurgie vermutlich ein zweiter Grund, warum Patienten aus ganz Deutschland und dem Ausland nach Augsburg kommen. Dr. Hochheusers Patienten sind meist Frauen - denn der Hallux valgus ist vor allem ein weibliches Problem.

Die zu Grunde liegende Ursache für einen Hallux valgus ist meistens Veranlagung. Das heißt: Oft sind mehrere Personen in einer Familie betroffen. Wer dann auch noch zu enge und hochhackige Schuhe trägt, wird in aller Regel irgendwann beim Orthopäden vorstellig.

Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen als typische Symptome

Hallux valgus nach OP

Die Beschwerden beim Hallux valgus beginnen damit, dass der große Zeh sich nach außen, also in Richtung der Kleinzehen verschiebt. Weil die ganze Fußmechanik aus dem Gleichgewicht gerät, tritt dann der erste, in schwereren Fällen auch der zweite Mittelfußknochen nach innen heraus - der charakteristische, unschöne "Knubbel" an der Fußkante entsteht. Weil dieser am Schuh reibt, entwickeln sich schmerzhafte Druckstellen, Schwellungen, Hautreizungen und Entzündungen. "Die Schmerzen sind oft so stark, dass meine Patienten froh sind, wenn ihnen überhaupt noch ein Schuh passt", erklärt Dr. Hochheuser. An Pumps oder hohe Stiefeletten ist dann gar nicht mehr zu denken. Wer den Schmerz einfach ignoriert, tut sich keinen Gefallen.

Vor der Hallux-valgus-Operation konservative Therapien ausschöpfen

Fuß-Spezialist Dr. med. Georg Hochheuser

Dr. Georg Hochheuser passt seine Therapie immer genau an das individuelle Stadium der Erkrankung an. Dabei hilft dem Hallux-Spezialisten die digitale Volumentomographie - ein strahlenarmes bildgebendes Verfahren, das ein 3D-Bild des Patientenfußes erzeugt. Der Clou: Weil die Patienten bei der Aufnahme stehen, wird der Fuß unter Realbedingungen, also unter Belastung, abgebildet.

Zeigt sich dann, dass der Hallux valgus nur leicht ausgeprägt ist, verzichtet Dr. Hochheuser lieber auf eine Operation. Dann genügen oft konservative Methoden wie eine spezielle Schiene oder Physiotherapie, um den großen Zeh wieder in eine Normalstellung zu bringen und die Schmerzen zu lindern. Wenn sich die Beschwerden nicht bessern oder die Fehlstellung bereits zu weit fortgeschritten ist, hilft aber meist nur noch ein korrigierender operativer Eingriff.

Dafür sollten sich Betroffene an einen Spezialisten wie Dr. Georg Hochheuser wenden. Er ist einer der international angesehensten und erfahrensten Experten auf dem Gebiet der minimalinvasiven Fußchirurgie (MIS) und hat viel Erfahrung mit Hallux-valgus-Operationen.

Direkt nach der Hallux-Operation ohne Gehhilfen aus der Praxis

Bei dieser Methode entstehen keine großen Wunden. Dr. Hochheuser genügen gezielt gesetzte, möglichst kleine Hautschnitte, durch die er seine Instrumente einbringt. Weil er so das umliegende Gewebe schont, haben die Patienten nach der Operation in aller Regel deutlich weniger Schmerzen als bei herkömmlichen Methoden. Auch die Wundheilung verläuft meist unkomplizierter. Für viele seiner Patientinnen ist auch das kosmetische Ergebnis überzeugend, weil die kleinen Hautschnitte kaum Narben hinterlassen.

Dr. Hochheuser ist überzeugt von seiner Methode - vor allem, wenn er sieht, wie seine Patienten direkt nach der Operation ohne Gehstützen die Praxis verlassen. "Meist können die Patienten den Fuß direkt voll belasten und müssen lediglich einen Spezialschuh tragen."


Bei einem Hallux valgus lohnt sich der Weg zum Spezialisten. Dr. Georg Hochheuser ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit dem Schwerpunkt der Behandlung schmerzhafter Deformitäten des Vorfußes und verfügt über umfassende Erfahrung. Bei einer Operation geht der zertifizierte Fußchirurg besonders schonend vor.