VG-Wort Pixel
Anzeige

BRUSTVERGRößERUNG MüNCHEN Thema Brustvergrößerung: In München beraten und behandeln Experten

Bildmotiv zum Artikel: Thema Brustvergrößerung: In München beraten und behandeln Experten
Laszlo Kovacs
Welche Frau wünscht sich keinen schönen, wohlgeformten und proportional stimmigen Busen? Schließlich gilt die weibliche Brust in fast allen Kulturen seit jeher als das weibliche Schönheitsideal schlechthin. Für Frauen, die sich den Wunsch nach einem größeren, volleren Busen erfüllen wollen, bietet sich eine Brustvergrößerung an. In München beraten dazu versierte Mediziner.

Brustvergrößerung durch Implantate oder B-Lite-Implantate

Die Brustvergrößerung durch Implantate gilt nach wie vor als Goldstandard, dessen Durchführung viele plastische Chirurgen in ihren Praxen oder Kliniken anbieten. Der Eingriff verspricht beeindruckende ästhetische Ergebnisse.

Die rund sechzig- bis neunzigminütige Operation selbst verursacht dank Vollnarkose keinerlei Schmerzen, und auch nach der OP sind die Patientinnen dank Unterstützung durch einen Kompressions-BH nahezu schmerzfrei. Auch die Zeit bis zur Wiedererlangung der Gesellschaftsfähigkeit hält sich in Grenzen: Duschen ist einen Tag nach der Operation möglich. Nach nur einer Nacht unter Beobachtung verlassen die Patientinnen die Klinik. Zwei Wochen nach der Brustvergrößerung sind sie wieder gesellschaftsfähig.

Für Frauen, die sich eine deutlich leichtere, Brust und Rücken weniger belastende Brustvergrößerung wünschen, eignen sich B-Lite-Implantate. Von dieser neuen Implantatgeneration profitieren unter anderem Sportlerinnen und Frauen mit schwachem Bindegewebe. Im Vergleich zu herkömmlichen Implantaten sind die B-Lite-Implantate bei gleichbleibenden Volumen um bis zu 30 Prozent leichter - und daher auch um ein Vielfaches tragekomfortabler. Der Nachteil: Die B-Lite-Implantate werden nicht in jeder Schönheitsklinik angeboten.

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Aber nicht jede Frau wünscht sich eine Brustvergrößerung durch Implantate. Als schonende Alternative dazu hat sich die Brustvergrößerung mit Eigenfett etabliert. Dabei handelt es sich um einen ambulant, wahlweise in Vollnarkose oder Lokalanästhesie durchgeführten Eingriff. Die Patientinnen verlassen nach rund drei Stunden die Praxis und sind nach rund einer Woche wieder gesellschaftsfähig. Frauen, die sich für diese Art der Brustvergrößerung entscheiden, wünschen sich eine gemäßigte und vor allem natürlich wirkende Vergrößerung oder die Korrektur von Asymmetrien.

Praxis Prof. Dr. med. Kovacs: Brustvergrößerung in München durchführen lassen

In der Münchner Privatpraxis von Prof. Dr. med. Laszlo Kovacs haben Patientinnen die Möglichkeit, sich für eine von drei Behandlungsmethoden zur Vergrößerung der Brust zu entscheiden:

• die beeindruckende Ergebnisse versprechende Brustvergrößerung durch Implantate
• B-Lite-Implantate
• die natürliche Vergrößerung durch Einbringen von Eigenfett.

Patientinnen und Patienten der Praxis von Prof. Dr. Kovacs entscheiden sich für eine moderne Klinik, die denselben hohen Sicherheitsstandard wie ein Krankenhaus bietet.

In der Praxis nimmt bei jeder Art von Behandlung das Beratungsgespräch einen besonders hohen Stellenwert ein. Deshalb nimmt sich der erfahrene plastische Chirurg Dr. Kovacs persönlich die Zeit für ein ausführliches erstes Gespräch. In diesem Rahmen gleicht er die Erfolgsaussichten mit den Wünschen der Patientinnen ab und klärt über die Vorgehensweise sowie die möglichen Risiken auf. Die Patientinnen erholen sich nach dem Eingriff in einem modern ausgestatteten Patientenzimmer der Arabella-Klinik.

Die Privatpraxis von Prof. Dr. Laszlo Kovacs befindet sich im Arabellahochhaus in München - im selben Gebäude, in dem auch die Arabella-Klinik und die Herzogparkklinik ansässig sind. Der Eingriff selbst wird in der mit hochwertigen medizinisch-technischen Geräten ausgestatteten Arabella-Klinik durchgeführt. Eine Brustvergrößerung bei Prof. Dr. Kovacs erfüllt höchste Qualitätsansprüche.