VG-Wort Pixel
Anzeige

BILDUNGSDOKUMENTATION KITA Bildungsdokumentation in der Kita: Wie eine App die Kommunikation zwischen Eltern und Erziehern verbessert

Bildmotiv zum Artikel: Bildungsdokumentation in der Kita: Wie eine App die Kommunikation zwischen Eltern und Erziehern verbessert
Quintic Digital GmbH
Wenn die Kinder in die Kita gehen, müssen sich Mütter und Väter von dem Gedanken verabschieden, alles im Leben ihrer Liebsten mitzubekommen. Um die Eltern trotzdem über das Treiben ihrer Kleinen zu informieren, kommt der Bildungsdokumentation in der Kita eine wichtige Rolle zu. Mit einer neuen App können Eltern nun auch aus der Distanz am Leben ihrer Kinder teilhaben - und erhalten einen transparenten Einblick in den Kita-Alltag.

Warum der Austausch zwischen Eltern und Erziehern wichtig ist

Eltern, die ihre Kinder zum ersten Mal in den Kindergarten bringen, fällt der Abschied häufig schwer. Schließlich bedeutet dieser Schritt nicht nur, die Verantwortung für die Kleinen zumindest temporär abzugeben, sondern auch, Lernprozesse und Entwicklungssprünge nur noch aus der Ferne nachvollziehen zu können. Waren sie zuvor immer dabei, wenn das Kind einen neuen Satz gelernt oder einfach mit Freude im Sandkasten gespielt hat, müssen sich die Eltern nun auf die Erzählungen der Erzieherinnen und Erzieher verlassen.

Hinzu kommt, dass die Kita der erste Ort ist, an dem sich die Kinder auf ihre Weise mit einer Vielzahl Gleichaltriger verständigen müssen. Dabei werden sie von den Erzieherinnen und Erziehern nicht nur betreut, sondern auch aktiv bei der Entwicklung von Kompetenzen gefördert. So können durch gemeinsames Spielen, Singen oder Tanzen etwa das Sozialverhalten geschult, das Körpergefühl gestärkt und das künstlerische Gestaltungsvermögen entwickelt werden - und das ganz ohne die Hilfe von Mama und Papa.

Umso wichtiger ist es für die Eltern, regelmäßig über den Alltag ihrer Sprösslinge informiert zu werden. Wenn die Kinder morgens in die Kita gebracht und nachmittags wieder abgeholt werden, ist die Zeit für den Austausch jedoch eher knapp. Und auch Elternabende bieten nur selten genug Raum, um über die individuelle Entwicklung einzelner Kinder zu sprechen.

Digitalisierung nutzen: So bleiben Eltern immer auf dem aktuellen Stand

Mit den Möglichkeiten der Digitalisierung lassen sich die Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Eltern und Erziehern jedoch sinnvoll erweitern. Die Berliner Quintic Digital GmbH hat sich diese Aufgabe zu Herzen genommen. Dabei herausgekommen ist die App Kidling, eine ganzheitliche Digitallösung für das Kita-Management, die von der Zeiterfassung über die Abrechnung bis hin zur Bildungsdokumentation und zur Terminplanung zahlreiche Funktionen anbietet, um den Arbeitsalltag im Kita-Kontext erfolgreich zu bestreiten.

Dabei hat das Entwicklerteam auch der Kommunikation mit den Eltern genügend Raum eingeräumt. Per App können die Mütter und Väter ohne großen Aufwand auf zahlreiche Daten zurückgreifen, die von den Erziehern und Erzieherinnen für sie hinterlegt wurden. In jeweils separaten Bereichen werden sie so über das tägliche Treiben ihrer Kleinen informiert. Beobachtungen und die Dokumentation von Bildungsfortschritten haben dort genauso ihren Platz wie allgemeine Nachrichten oder konkrete Anfragen. In dringenden Situationen können sich die Erzieher auch per Push-Benachrichtigung an die Eltern wenden oder ihnen mit Fotos, Videos oder Audiodateien einen kurzen Gruß ihrer Liebsten schicken.

Auf diese Weise können die Erziehungsberechtigten nicht nur aktiver am Leben ihrer Kinder teilnehmen, sondern erhalten auch einen transparenten Einblick in die Bildungsarbeit der Erzieher und Erzieherinnen. Nicht zuletzt sorgt Kidling zudem auch für mehr Übersicht bei der Planung von Aktivitäten, Ausflügen, Festen sowie Infoveranstaltungen. In der App werden sämtliche Termine hinterlegt und können jederzeit abgerufen werden.

Bildungsdokumentation in der Kita: Pädagogische Konzepte nachhaltig optimieren

Neben den Eltern profitieren jedoch auch die Erzieher und Erzieherinnen von den umfangreichen Funktionen der App. Indem sämtliche Aufgaben und Tätigkeiten über ein und dasselbe Programm abgewickelt werden, können Zeitressourcen effizienter genutzt und Prozesse optimiert werden. Insbesondere dann, wenn mehrere Personen auf dieselben Daten zugreifen wollen, bietet die App Vorteile gegenüber der Ablage von Dokumenten in Akten und Ordnern.

Gerade im Bereich der Bildungsdokumentation bestand der Alltag der Erziehenden häufig daraus, Fotos, Bilder und Aktivitäten der Kinder zu sammeln und auf der Grundlage von ihnen Analysen zu erstellen. Nicht selten entstanden dabei mit der Zeit überquellende Portfolios, die für Dritte nur schwer nachzuvollziehen waren. Durch die Möglichkeit, sowohl E-Portfolios zu erstellen als auch Fotos und Videos zu hinterlegen sowie Bildungsfortschritte separat zu dokumentieren, kommt Kidling dem Erziehungspersonal bei der Bewältigung dieser Aufgabe sowie der Einhaltung einer grundlegenden Systematik entgegen.

Der Austausch mit den Eltern ermöglicht es dem Kita-Team zudem, seine pädagogischen Konzepte positiv weiterzuentwickeln und differenzierter auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen. Nicht zuletzt bedeutet die Kommunikation auch für die Erzieher mehr Transparenz. So bekommen sie nicht nur eine Rückmeldung auf ihre Konzepte und Handlungsweisen, sondern erfahren nach Möglichkeit auch, wie die Kinder sich zu Hause bei ihren Eltern verhalten.

Die App Kidling bietet eine ganzheitliche Lösung bei der Bewältigung sämtlicher Aufgaben im Bereich des Kita-Managements. Zwischen Eltern und Erziehern kann die App zu einer deutlich verbesserten Kommunikation beitragen.