VG-Wort Pixel
Anzeige

ALOE VERA GEGEN SODBRENNEN Wie Aloe Vera gegen Sodbrennen helfen kann

Bildmotiv zum Artikel: Wie Aloe Vera gegen Sodbrennen helfen kann
HLH BioPharma GmbH
Viele Menschen leiden nach dem Verzehr üppiger, süßer oder fetthaltiger Mahlzeiten unter Sodbrennen. Treten die Beschwerden häufig auf, können sie die Lebensqualität beeinträchtigen. Hilfe verspricht ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das unter anderem mit Aloe Vera gegen Sodbrennen ankämpft.

Wie entsteht Sodbrennen?

Die im Magen enthaltene Salzsäure hilft bei der Verdauung. Dem Magen kann sie nichts anhaben. Gelangt sie jedoch zusammen mit Speisebrei in die Speiseröhre, kann dies zu einem unangenehmen Druckgefühl im Oberbauch, saurem Aufstoßen sowie einem brennenden Gefühl hinter dem Brustbrein und in der Speiseröhre führen, das bis in den Rachen aufsteigen kann. Normalerweise verhindert ein Schließmuskel den Rückfluss von Magensäure, auch Reflux genannt, in die Speiseröhre. Ist dieser geschwächt oder in seiner Funktion gestört, kann jedoch Sodbrennen entstehen.

Neben üppigen, süßen oder fettigen Mahlzeiten kann auch der vermehrte Konsum von Kaffee, Schokolade, kohlensäurehaltigen Getränken, Alkohol, Zitrusfrüchten oder scharfen Gewürzen die unangenehmen Beschwerden hervorrufen. Auch wer sein Essen zu hastig hinunterschlingt oder zu enge Kleidung trägt, begünstigt den Rückfluss von Mageninhalt. Darüber hinaus können Stress, Übergewicht oder bestimmte Medikamente buchstäblich auf den Magen schlagen. Ebenso kann Sodbrennen auf eine Erkrankung hindeuten. Wer regelmäßig unter starkem Sodbrennen leidet, sollte die Symptome deshalb von einem Arzt abklären lassen.

Wie Aloe Vera gegen Sodbrennen helfen kann

Casa Sana® ALOEpapaya

Um Sodbrennen vorzubeugen, sollte man die oben genannten Nahrungs- und Genussmittel am besten meiden oder zumindest deren Konsum einschränken. Zudem empfiehlt es sich, langsam zu essen und gründlich zu kauen und über den Tag verteilt möglichst kleine, leichte Mahlzeiten einzunehmen. Ein kleiner Spaziergang nach dem Essen kann zudem dabei helfen, die Magenentleerung anzukurbeln. Natürlich möchte man aber nicht dauerhaft auf Speisen, die Sodbrennen auslösen können, verzichten. Muss man auch nicht. Denn es gibt ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das bei Sodbrennen und Völlegefühl sowie nach dem Verzehr schwer verdaulicher Speisen helfen kann: Casa Sana® ALOEpapaya. Es enthält hochkonzentrierte Wirkstoffe aus der Aloe Vera und Papaya, die nachweislich positive Effekte auf die Verdauung haben. So wirkt Aloe Vera basisch und trägt somit dazu bei, Magensäure zu neutralisieren und die gereizte Schleimhaut der Speiseröhre zu beruhigen. Das Enzym der Papaya wiederum kurbelt die Fettverbrennung an, reinigt den Darm und fördert die Verdauung.

Wie ist Casa Sana® ALOEpapaya einzunehmen?

Casa Sana® ALOEpapaya ist rein pflanzlich, hat durch Steviasüße einen angenehmen Geschmack und wird ohne Alkohol hergestellt. Die Inhaltsstoffe werden streng kontrolliert und stammen aus natürlichem Anbau. Zudem enthält es weder Gluten noch Laktose oder Hefe und ist zu 100 Prozent vegan. Das hochwertige pflanzliche Präparat kann ab einem Alter von acht Jahren eingenommen werden. Der Hersteller empfiehlt, dreimal täglich zwei Esslöffel Casa Sana® ALOEpapaya pur oder mit Wasser verdünnt einzunehmen.

Casa Sana® ALOEpapaya bietet Hilfe bei Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl oder Sodbrennen und fördert die Verdauung mit hochkonzentrierten Pflanzenstoffen. Anwender bestätigen, dass Casa Sana® ALOEpapaya ihr Wohlbefinden steigert und damit eine wertvolle Unterstützung im Alltag darstellt.