VG-Wort Pixel
Anzeige

ALLERGIETEST Ein Allergietest bei einer Ärztin oder einem Arzt bildet die Basis für eine erfolgreiche Behandlung, ein Online-Test kann erste Hinweise geben

Bildmotiv zum Artikel: Ein Allergietest bei einer Ärztin oder einem Arzt bildet die Basis für eine erfolgreiche Behandlung, ein Online-Test kann erste Hinweise geben
ALK-Abelló Arzneimittel GmbH
20 bis 30 Millionen Menschen in Deutschland sind von einer Allergie betroffen. Die meisten Menschen mit einer Allergie haben Heuschnupfen, denn die Pollenallergie ist die mit Abstand verbreitetste der inhalativen Allergien. Doch viele Betroffene wissen gar nicht von ihrer Allergie, leiden im Stillen und/ oder verharmlosen ihre Beschwerden. Eine exakte Diagnostik anhand eines professionellen Allergietests ist die Basis für eine effektive Behandlung der Ursachen und somit der Symptome.

Allergien sind weit verbreitet

Aus dem Altgriechischen stammend, bedeutet das Wort Allergie so viel wie „Fremdreaktion“. Gemeint ist eine übertriebene Abwehrreaktion des Immunsystems auf etwas „Fremdes“ – ein sogenanntes Allergen. Der Körper versucht sich also gegen einen Stoff zu verteidigen, den er als gefährlich wahrnimmt. Auch bei an sich harmlosen Stoffen fällt in diesem Fall die Reaktion des Körpers übermäßig aus, wodurch die Symptome der Allergie auftreten.

Laut Angaben des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e. V. sind heute mehr als 20.000 verschiedene Allergie-Auslöser bekannt. Zu den häufigsten zählen Baum- und Gräserpollen, Hausstaubmilben, Insektengifte, Tierhaare, diverse Lebensmittel, Schimmelpilze und Latex. Aber auch in Kosmetika, Metallen, Reinigungsmitteln und Konservierungsstoffen oder Arzneimitteln finden sich Allergene, die bei manchen Menschen allergische Reaktionen auslösen.

Die Symptome einer Allergie können das tägliche Leben stark einschränken. So treten häufig Beschwerden der Atemwege wie Fließschnupfen, Niesreiz und Husten, Brennen und Tränen der Augen sowie weitere Symptome wie Durchfall, Kopfschmerz und Abgeschlagenheit auf. Einige Allergien - zum Beispiel auf Insektenstiche und Nahrungsmittel - können zudem zu einem anaphylaktischen Schock führen.

Allergietest und Allergie-Diagnose

Schnupfen, laufende Nase? 20 bis 30 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Allergie.

Nicht immer sind die Symptome von einer einfachen Erkältung zu unterscheiden. Unerkannt und nicht ursächlich behandelt kann eine Allergie allerdings Folgeerkrankungen, zum Beispiel Asthma, nach sich ziehen. Grundsätzlich sollte sich niemand mit seinen Beschwerden einfach abfinden. Denn die Allergiediagnostik hat sich entscheidend weiterentwickelt. In Kombination mit einem professionellen Allergietest ist es möglich, herauszufinden, ob eine Allergie vorliegt und welches Allergen die Symptome verursacht. Das betreffende Allergen kann so in Zukunft nicht nur bewusst vermieden werden – die genaue Diagnose bildet zudem den wichtigsten Schritt für eine erfolgreiche Allergiebehandlung.

In jedem Fall sollten Betroffene ihre Symptome und Behandlungsmöglichkeiten bei einem erfahrenen Allergologen abklären lassen. Dieser entscheidet je nach Beschwerdebild über die Art und Reihenfolge der durchzuführenden Allergietests. Die wichtigsten Allergietests sind:

• Der Hauttest beziehungsweise Pricktest: Hierbei gelangen Allergene in die leicht angeritzte (geprickte) Haut. Liegt eine Allergie vor, kommt es an diesen Hautstellen zu Rötungen und Quaddelbildung.

• Der Bluttest: Hier wird die Blutprobe auf bestimmte Antikörper gegen Allergene untersucht.

Auf der Informationsplattform Allergiecheck.de wird ein Online-Allergietest angeboten, der als Selbsttest innerhalb von zwei Minuten durchgeführt werden kann. Der Test stellt natürlich keinen Ersatz für eine ärztliche Beratung dar, liefert aber erste Hinweise, ob man seine Symptome gut im Griff hat. Die Testauswertung erhält man direkt online.

Allergiecheck.de – ein Portal der ALK-Abelló Arzneimittel GmbH

Mit den Allergiebeschwerden sollte sich niemand abfinden. Eine exakte Diagnostik ist die Basis, die passende Behandlungsmöglichkeit zu finden.

Als umfassende Informationsplattform zum Thema Allergien liefert Allergiecheck.de wichtige Fakten, die dabei helfen, das Leben mit Allergien zu erleichtern und eine effiziente Behandlung anzugehen. Allergiecheck.de ist ein Service der ALK-Abelló Arzneimittel GmbH und wird durch eine Vielzahl an Kooperationspartnern von Krankenkassen über den Ärzteverband Deutscher Allergologen e.V. (Aeda) bis hin zu Selbsthilfegruppen wie dem Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V. und dem Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) unterstützt.

Interessierte können sich auf Allergiecheck.de neben allgemeinen Informationen zu Allergien, Symptomen, Auslösern und Behandlungsmöglichkeiten wie der Allergie-Immuntherapie (auch bekannt als Hyposensibilisierung) unter anderem einen Überblick über den aktuellen Pollenflug verschaffen. Außerdem bietet die Seite die Möglichkeit, direkt nach einer Facharztpraxis beziehungsweise einem geeigneten Allergologen in der Nähe zu suchen.

Unter dem Hashtag #BeatYourAllergy veröffentlichen die Macher von Allergiecheck.de zudem Patienten-Storys, in denen Menschen mit Allergien ihre persönlichen Erfolgsgeschichten erzählen. Hier teilen andere von Allergien Betroffene, wie sehr die Allergie ihr Leben bestimmt hat, wie sie es geschafft haben, die Kontrolle wieder zu übernehmen und welche positiven Effekte eine Hyposensibilisierung auf ihre Lebensqualität hatte.

Ein Allergietest bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung der Allergie. Eine erste Einschätzung erhalten Betroffene mit dem kostenfreien Online-Allergietest auf Allergiecheck.de.